Metamorphose

Meine Geschichte

Als ich 4 war, trennten sich meine Eltern. Damals begriff ich dies nicht so ganz und heute bin ich sogar ganz glücklich mit dieser Situation. Trotzdem habe ich meinen Papa gern, aber ich bin eben bei meiner Mama geblieben. Ich war nie zerbrechlich und dünn, aber eigentlich nie besonders dick. In der 2. Klasse Grundschule hatte ich eine Mandeloperation. Mir wurden also die Mandeln entfernt, da ich vor dieser Operation mehrmals im Jahr die gleiche Krankheit bekam, da entzündeten sich meine Mandeln und so weiter... Nach dieser Operation war das dann vorbei, allerdings nahm ich auch schneller zu und wurde übergewichtig. Dann fing es an: Ich war allmählich das dickste Mädchen in der Klasse (es gab zum Glück noch einen dickeren Jungen) und ich fühlte mich sehr schlecht und wurde oft gehänselt. "Fett", nannten sie mich alle, nur weil ich etwas mehr auf den Rippen hatte und kein Skelett war. Meine Freundinnen hänselten mich nie =) Alles wendete sich zum Positiven im Gymnasium. Die alten Grundschulkameraden und Kameradinnen, die ich mochte, und die mich nicht hänselten, gingen mit mir ins Gymnasium und die, die ich nicht mochte, besuchten eine andere Schule... Ich fand im Gymnasium auch zum ersten mal eine richtige beste Freundin *lieb* Ich war sogar bei den Jungen sehr beliebt. Von 6 Jungen mochten mich 4. Als ich dann in die 7. Klasse Gymnasium kam, hatte jedes Mädchen schon einen Freund usw.. Nur eben ich nicht. Und keiner wollte mich. Bis heute... und das deprimiert mich =(( Ich war im Gymnasium allerdings nicht das dickste Mädchen, in meine Klasse ging eine noch dickere. Zum Glück! Doch diese begann abzunehmen, und bald wurden die Ergebnisse sichtbar. Heute geht sie noch immer in meine Klasse, allerdings ist sie noch immer dicker als ich. Aber sie sagte, sie würde sich auf meine Kleidergröße (38) runterhungern. Da lief das Ufer dann über, ich begann eine Pro-Ana-Aktivistin zu werden. Ich schaffte es, mein Gewicht zu reduzieren und über lange Zeit zu halten. Mir wurde viel Lob zugesprochen. Dies unterschätzte ich und nahm wieder zu... Jetzt habe ich mein Schwerstgewicht erreicht. Ich will was ändern. Und da soll mir dieser Blog helfen...

Forsetzung folgt...

Hilft bei mir:


Gratis bloggen bei
myblog.de